Die Schuhmeile und den Ortskern miteinander verknüpfen.

26. Juli 2017
By
image_pdfimage_print

HAUENSTEIN. Mit Konsequenz und mit eigenen Vorschlägen begleitet und verfolgt Klaus Winnwa das Vorhaben, die Schuhmeile und den Ortskern miteinander zu verknüpfen.

Zuletzt hatte er in der Einwohnerfragstunde der Ratssitzung im Mai nachgefragt, wie denn der Sachstand einer attraktiveren Anbindung des Ortskerns an die Schuhmeile sei: „Da wird seit Jahren drüber gesprochen, aber es bewegt sich nichts“, hatte Winnwa festgestellt. Der Ortschef hatte bestätigt: „Wir treten da tatsächlich auf der Stelle.“ Es gebe genügend Ideen, die sich aber auch aus finanziellen Gründen nicht umsetzen ließen. Hinderlich sei auch, dass künstlerische Akzente, die man setzen wolle, nicht förderfähig seien.

Nun hat Winnwa in seinem Garten einen eigenen, und, wie er sagt, preiswerten Vorschlag umgesetzt, um den weiten Weg vom hinunter ins Dorf mit ein paar Hinguckern zu drapieren: Aus Dachlatten und Hasendraht bastelte er das Grundgerüst für einen Schuh, den er mit Kunstleder überzog und mit Petunien bepflanzte. „Das lässt sich sicher professioneller machen. Mein Vorschlag soll nicht mehr als ein Beitrag sein, um die Diskussion erneut zu beleben“, sagt der 83-Jährige, der ein Berufsleben lang in der Schuhbranche beschäftigt war. (ran)

Hauenstein
19. Januar 2018, 10:02
Bewölkt
Bewölkt
3°C
Gefühlte Temperatur: -2°C
Vorhersage 19. Januar 2018
Nacht
Regenschauer
Regenschauer
0°C
Vorhersage 20. Januar 2018
Tag
Schneeregen
Schneeregen
3°C
Nacht
Schneeregen
Schneeregen
-1°C
 

Anzeige