Felsenland-Express lässt Hauenstein links liegen

17. Mai 2010
By

Gar nicht einverstanden ist man in Hauenstein damit, dass der „Felsenland-Express“ keinen Halt in Hauenstein einlegt. Am Sonntag rauschte dieses „Gespann“ mit einem historischen Schnellzugwagen, das den eigentlich vorgesehenen, aber erneut defekten „Esslinger Triebwagen“.ersetzte, ohne Stopp durch den Hauensteiner Bahnhof. (ran)

Nein, allzu viel Freude macht er bislang nicht, der „Esslinger“, der seit dem 1. Mai an Wochenenden als Felsenland-Express zwischen Karlsruhe und den Ausflugszielen im Wasgau pendeln sollte. Nicht nur dass der historische Triebwagen erneut nicht einsatzfähig ist und auch am vergangenen Wochenende  nicht auf der Schiene war. Ärger gibt’s in Hauenstein darüber, dass der Felsenland-Express fahrplanmäßig an keinem der bald zwei Hauensteiner Haltepunkte einen Stopp einlegt und sowohl durch die Haltestelle Hauenstein-Mitte als auch durch den alten Hauensteiner Bahnhof durchrauscht.

 

Wegen dieser mit fahrplantechnischen Zwängen begründeten Nichtbeachtung hatte Verbandsbürgermeister Ulrich Lauth seine Teilnahme an der wegen eines Defekts am „Esslinger“ schließlich ausgefallenen Eröffnungsfahrt abgesagt und in einem Schreiben an den Direktor des Zweckverbandes Schienenpersonennahverkehr, Michael Heilmann, in deutlichen Worten Protest angemeldet: Es sei „unverständlich und unakzeptabel“, schreibt der Verbandsbürgermeister, „dass  der ‚Esslinger` Triebwagen nicht am ,Meeting Point Hauenstein’ hält“. Lauth verwies in seinem Schreiben darauf, dass Hauenstein mit der Schuhmeile und ihrem jährlichen Besucheraufkommen von 250.000 Menschen, mit der Gläsernen Schuhfabrik und dem Schuhmuseum über Anziehungspunkte verfüge, die einen Halt des Felsenland-Express’ rechtfertigten.

 

Auch Josef Wadle, Vorstandsmitglied der Eisenbahnfreunde aus Hauenstein, nennt es einen „Wermutstropfen“ in der Freude über den Felsenland-Express, dass der Zug ohne Halt an Hauenstein vorbeifährt: „Für die Gemeinde Hauenstein ist der Halt schon allein wegen der Schuhmeile von enormer Wichtigkeit“, sagt er. Er habe mit Fachleuten ausführlich diskutiert: „Die Zeit für einen Halt in Hauenstein wäre herauszufahren“, fasst er das Ergebnis dieser Gespräch zusammen, bedauert freilich, dass am gegenwärtigen Fahrplan nichts mehr zu drehen sei.

 

Berechtigte Hoffnung gebe es freilich für das Jahr 2011: „Weil dann im regulären Takt-Verkehr auf der Queichtalstrecke die neuen und schnelleren Fahrzeuge der Baureihe VT 642 eingesetzt werden, ist ein Halt des Felsenland-Express in Hauenstein ohne größere Eingriffe in den Rheinland-Pfalz-Takt machbar“, stellt der Eisenbahnfachmann fest. Mittlerweile, so teilte Verbandsbürgermeister Ulrich Lauth mit, habe auch der Zweckverband signalisiert, dass der Zug ab 2011 in Hauenstein einen Stopp werde einlegen können. „Wir werden am Ball bleiben, denn die Planungen für den Fahrplan 2011 werden bald anlaufen“, unterstreicht Wadle die Forderungen aus Hauenstein.

 

Ein Sorgenkind bleibt freilich das Gefährt, das die Gäste aus der Badenmetropole und der Vorderpfalz in den Wasgau bringen soll. Wie bereits mehrfach berichtet, soll der historische „Esslinger“, ein Triebwagen aus den späten Fünfzigerjahren, als Felsenland-Express samstags, sonntags und an Feiertagen über die Schienen zwischen Karlsruhe und Bundenthal rattern. Der Triebwagen wurde in aufwändiger Kleinarbeit vom Betreiber der Wieslauterstrecke, der Karlsruher AVG, in seinen Originalzustand versetzt. Der Landkreis Südwestpfalz hat sich an der Renovierung des leuchtend roten Gefährts mit 55.000 Euro beteiligt.

 

Aber: Der alte Diener scheint anfällig. Machte ein defektes Bremsventil die Fahrten am ersten Maiwochenende nur mit vorgespannter Lok möglich, so hat jetzt ein Getriebeschaden den historischen Triebwagen außer Gefecht gesetzt. Wie Marcus Zimmermann, der für die Wieslauterbahn zuständige Streckenmeister der AVG mitteilte, sei der Triebwagen in die Werkstatt überführt worden. Die Reparatur werde wohl vierzehn Tage in Anspruch nehmen. Zuletzt  ersetzte –nicht sehr attraktiv anzuschauen- ein von einer Diesellok gezogener historischer resp. alter Schnellzugwagen den „Esslinger“. (ran)

 

 

Hauenstein
2. Oktober 2014, 18:27
Wolkenlos
Wolkenlos
18°C
Gefühlte Temperatur: 21°C
Vorhersage 2. Oktober 2014
Nacht
Zeitweise wolkig
Zeitweise wolkig
9°C
Vorhersage 3. Oktober 2014
Tag
Heiter bis wolkig
Heiter bis wolkig
20°C
Nacht
Klare Nacht
Klare Nacht
8°C
Vorhersage 4. Oktober 2014
Tag
Heiter bis wolkig
Heiter bis wolkig
19°C
Nacht
Stark bewölkt
Stark bewölkt
11°C
Vorhersage 5. Oktober 2014
Tag
Bewölkt
Bewölkt
14°C
Nacht
Bedeckt
Bedeckt
7°C