45,1 Kilometer Waldläufermaraton durch eine “Super Landschaft”

HAUENSTEIN/WILGARTSWIESEN. Die Premiere vor Jahresfrist war überaus gelungen: “Super Landschaft, größtenteils anspruchsvolle Pfade, prima organisiert“ urteilten David und Claudia aus Battweiler, Heike aus Überherrn im Saarland bedankte sich für eine „wunderschöne Veranstaltung“ und Helga und Frank aus Pirmasens nannten den „Waldläufermarathon“, der am Samstag seine zweite Auflage erfährt, schlicht ein „Wanderhighlight“.

45,1 Kilometer, 1402 Höhenmeter, die sechs Berge Mischberg, Rauhberg, Höllenberg, Dimberg, Immersberg und Winterberg, spektakuläre Felsen, tiefe Täler und Wald, soweit das Auge reicht: Das sind die die Ingredienzen der Veranstaltung, zu der die Urlaubsregion Hauenstein einlädt und zu der am Mittwoch bereits knapp 200 Anmeldungen eingegangen waren.

Start und Ziel ist die Falkenburghalle in Wilgartswiesen. Die Strecke verläuft überwiegend auf Teilen der Premiumwanderwege Spirkelbacher Höllenberg-Tour, Dimbacher Buntsandsteinweg, Rimbach-Steig und Hauensteiner Schusterpfad und bietet „weite Aussichten“, „wildromantische Täler“ und „die unberührte Natur des Pfälzerwaldes“, wie es in der Ausschreibung heißt. Auf der Homepage www.waldlaeufer-marathon.de und bei outdooractive.com (Stichwort: Waldläufermarathon) lässt sich der Streckenverlauf studieren. Kürzere Strecken – von sieben bis 35 Kilometer- sind möglich, wofür ein Rückholservice zur Falkenburghalle eingerichtet wird.

Der Zeitplan: Bereits ab sechs Uhr am Samstag kann man an der Falkenburghalle nachmelden und die Startnummer in Empfang nehmen, um 7.15 Uhr wird in die Strecke eingewiesen. Das Startfenster für alle Kurzstrecken und die Marathonstrecke ist von 7.30 bis 8.00 Uhr geöffnet. Ab 14 Uhr besteht Duschmöglichkeit im Sportheim des TSV Wilgartswiesen. Zum Abschluss der Tour gibt es in der Falkenburghalle ab 16 Uhr Musik und Pfälzer Spezialitäten.

Insgesamt sieben Verpflegungsstationen will man einrichten. Sie dienen auch als „Rückholpunkte“ für Wanderer, die nur einen Teil des Marathons absolvieren wollen (oder können). Als Teilnehmergebühr werden bei Online-Anmeldung 25 Euro erhoben. Darin enthalten ist ein Starterpaket (nur solange Vorrat reicht, bei Online-Anmeldung garantiert), die Verpflegung unterwegs sowie –im Fall des Falles- die Rückholung per Fahrdienst.

Alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde. „Es zählt nicht, wer schneller, besser oder als Erster im Ziel ist, sondern das Wandererlebnis mit Gleichgesinnten“, teilen die Veranstalter mit. Deshalb gibt es auch einen Gruppenrabatt: Bei Anmeldung in Gruppen reduziert sich die Teilnahmegebühr auf 20 Euro pro Person.

Damit die Veranstaltung ohne finanzielles Risiko über die Bühne gehen kann, hat man verschiedene Sponsoren ins Boot geholt. Hauptsponsor und Namensgeber ist das Schwanheimer Schuhunternehmen Lugina, das mit der Marke „Waldläufer“ bestens am Markt vertreten ist. Im Sponsorenpool befinden sich weiter Edeka-Schopfer, der Flammkuchenproduzent „Tarte gourmet“, die VR Bank SÜW-Wasgau, SportMarke und die Hauensteiner Felsenapotheke. (ran)