20.000 Besucher für das Jahr 2019

6. Januar 2020
By
image_pdf

HAUENSTEIN. Den 20.000. Besucher für das Jahr 2019 konnte das Deutsche Schuhmuseum in Hauenstein am Mittwoch registrieren. Wolfgang Martin (Mitte), Hauensteiner aus Berlin, wurde von den beiden stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden des Museums, Gerhard Seibel (links) und Asmus Kaufmann (rechts) mit einem Blumenstrauß und einer Flasche Kastanien-Likör begrüßt. Der Jubiläumsgast stammt aus Berlin und lebt seit fast 20 Jahren in Hauenstein und kennt das Museum bereits von mehreren Besuchen. „Das schlechte Wetter hat mich animiert, mal wieder im Museum vorbeizuschauen“, sagte Martin und wollte vor allem die beiden Sonderausstellungen „70 Jahre Bunderepublik Deutschland“ und die Horst-Eckel-Ausstellung im Pfälzischen Sportmuseum besuchen. Seibel und Kaufmann registrierten erfreut, dass in diesem Jahr die magische sich 20.000er Grenze geknackt werden konnte. Gegenüber dem vergangenen Jahr bedeutet die Besucherzahl eine Steigerung um 19 Prozent. 2018 hatte man knapp 17.000 Besucher registrieren können. Den Zuwachs sehen Seibel und Kaufmann unter anderem auch durch die beiden attraktiven Sonderausstellungen begründet. Derzeit wird im Museum eine grundlegende Umgestaltung der Präsentation vorbereitet. (ran)

 

Zwei Einbrüche in Firmengebäude
Hauenstein (ots) - In der Nacht von Montag auf Dienstag, zwischen 18:00 Uhr 07:00 Uhr, brachen unbekannte Täter in zwei benachbarte Firmen in der Industriestraße ein. Es wurde jeweils ein Fenster eingeschlagen. Die Täter suchten offensichtlich gezielt nach Bargeld. Schränke wurden nicht durchwühlt. In einem Fall entnahmen die Täter das Bargeld aus einer Geldkassette, die in einem Schreibtisch aufbewahrt wurde. Hier wurde der Gesamtschaden auf 500 Euro taxiert. Im anderen Fall deuteten ein geöffneter Schuhkarton und eine offenstehende Schranktür auf die Suche der Täter hin. Entwendet wurde hier nichts. Der Sachschaden liegt bei circa 250 Euro. Zeugen, die im Zusammenhang mit den Einbrüchen Beobachtungen gemacht haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Pirmasens unter der Telefonnummer 06331-520-0 oder per E-Mail pipirmasens@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen. (Polizeidirektion Pirmasens)

Anzeige