Böhmische Blasmusik erklingt am Tag der deutschen Einheit in der Stadthalle in Dahn

2. Oktober 2019
By
image_pdfimage_print

Wie auch in den vergangenen Jahren gastieren die „Original Böhmischen Musikanten“ unter der Leitung von Markus Rebehn, am 3.10.2019 um 10 Uhr im Haus des Gastes in Dahn und umrahmen in gewohnter Qualität den Vormittag zum „Tag der Deutschen Einheit“.

Neben dem musikalisch anspruchsvollen Programm aus dem Genre der Egerländer Blasmusik, bietet das diesjärige Konzert einen zusätzlichen Höhepunkt. Markus Rebehn, seit 25 Jahren Mitglied des Orchesters – davon 19 Jahre lang als Dirigent – übergibt die Leitung des Traditionsorchesters an seinen Nachfolger Martin Neu. Dieser ist, wie früher sein Vorgänger, Flügelhornist im Orchester und somit schon als Musiker seit einigen Jahren für den guten Sound der „Original Böhmischen Musikanten“ verantwortlich. Seine musikalischen Erfahrungen sammelte Martin Neu, sowohl als Dirigent in mehreren Orchestern, als auch als Trompeter und Flügelhornist in sehr erfolgreichen Formationen wie zum Beispiel „Michael Klostermann und seine Musikanten“ oder „Guido Henn und seine goldene Blasmusik“.

Somit liegt die Verantwortung für die „Böhmischen Musikanten“ auch in Zukunft in besten Händen.

Im ersten Teil des Konzertes, der noch unter der Leitung von Markus Rebehn steht, erklingen seine Lieblingsmelodien aus den letzten 25 Jahren. Mit von der Partie ist auch das äußerst bewährte und beliebte Gesangsduo „Katrin und Michael“, das mit seinem einfühlsamen und wohlklingenden Gesang eine wertvolle Bereicherung des Klangkörpers bildet. Mit dem Titel „Egeländer Heimatland“ verabschiedet sich Markus Rebehn von seinem Orchester und seinem Publikum.

Im zweiten Teil übernimmt dann Martin Neu als neuer „Kutscher“, wie Ernst Mosch den Dirigenten gerne bezeichnete, das Dirigentenpodium. Er präsentiert dann in bester Egerländer Manier beliebte Perlen und Evergreens der volkstümlichen Blasmusik. Hier sei besonders hervorgehoben, dass er selbst ein erfolgreicher Komponist und Arrangeur auf diesem Gebiet ist und aus dieser Tatsache heraus auch einige seiner eigenen, unverkennbaren Werke zu Gehör bringen wird. Unter diesen Vorraussetzungen ist garantiert, dass der 3.10.2019 zu einem weiteren musikalischen Höhepunkt in der Geschichte der „Original Böhmischen Musikanten“ wird.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, freiwillige Spenden sind willkommen.

Unter Drogen stehender Mopedfahrer
Dahn (ots) - Am Mittwoch gegen 16.15 Uhr konnte ein amtsbekannter 49-jähriger Mann aus dem Dahner Felsenland dabei betroffen werden, als er mit einem nicht zugelassenen Moped ohne Kennzeichen die Mühlgasse in Dahn befuhr. Da er unter dem Einfluss von Amphetamin stand, musste ihm eine Blutprobe entnommen werden. Bei Durchsuchung seiner Person konnten rund 18 Gramm Amphetamin und eine größere Menge Bargeld aufgefunden werden, bei der es sich mutmaßlich um Dealgeld handeln dürfte. Sowohl Betäubungsmittel als auch das Geld und das Moped wurden sichergestellt. (Polizeidirektion Pirmasens(

Anzeige

Überwachung Nachtfahrverbot
Hinterweidenthal (ots) - Im Rahmen einer Großkontrolle am Donnerstag von 19.00 bis 03.00 Uhr wurde durch die PI Dahn das Nachtfahrverbot für Lkw ab 7,5t auf der B 10 überwacht. Hierbei konnten insgesamt 16 Lkw-Fahrer festgestellt werden, die widerrechtlich auf der B 10 unterwegs waren. Weitere 25 Fahrzeugführer wurden wegen anderer Mängel oder Verstößen beanstandet. Bei der Kontrolle wurde die PI Dahn durch die Bereitschaftspolizei und das Technische Hilfswerk Hauenstein unterstützt. (Polizeidirektion Pirmasens)
LKW-Unfall auf der B10 bei Annweiler
Annweiler (ots) - Am Morgen des 25.11.2019, gegen 06.52 Uhr, ereignete sich auf der B10 in Höhe Annweiler ein LKW-Unfall. Ein 49-jähriger slowakischer Sattelzug-Fahrer war unterwegs in Richtung Pirmasens. Zwischen dem Löwenherz- und dem Staufertunnel kam er aus ungeklärter Ursache nach links auf die Fahrspur des Gegenverkehrs. Dort stieß er mit einem entgegenkommenden deutschen Lastzug zusammen. Durch die umher fliegenden Trümmerteile wurde ein PKW, der hinter dem deutschen Lastzug fuhr, beschädigt. Der slowakische LKW-Fahrer wurde durch Glassplitter leicht verletzt. Zur Bergung der LKW und zur Räumung der Unfallstelle war die B10 in beiden Richtungen bis 10.00 Uhr gesperrt. Auf der Umleitungsstrecke kam es zu Behinderungen. (Polizeidirektion Landau)