Bürgermeister Bernhard Rödig verzichtet auf erneute Kandidatur

21. März 2019
By
image_pdfimage_print

HAUENSTEIN. In einer kurzen Mitteilung im Amtsblatt hat der amtierende Bürgermeister der Ortsgemeinde Hauenstein, Bernhard Rödig (FDP), seinen Verzicht auf eine erneute Kandidatur erklärt.

Er habe sich „zur Beantwortung der Frage, ob ich ein viertes Mal als Bürgermeisterkandidat antrete, eine lange Bedenkzeit gegeben“. Nach Abwägen der Gesamtsituation komme er zu dem Ergebnis, „nicht mehr die große Verantwortung für das Amt des Bürgermeisters auf die Dauer einer ganzen Wahlperiode übernehmen zu können. Daher verzichte ich auf eine weitere Kandidatur für das Bürgermeisteramt“, schreibt Rödig, der im Juli 75 Jahre alt wird.

Es habe in den 15 Jahren seiner Amtszeit „Höhen und Tiefen, viele Erfolge und gelegentlich auch Enttäuschungen“ gegeben. Sei Bestreben sei immer gewesen, „Hauenstein zukunftsfähig, lebens- und liebenswert zu gestalten“. Er danke allen, die ihn „mit guten Ideen und konstruktiver Kritik begleitet“ haben. Für die Wahlen am 26. Mai werde er, weil ihm „die Kommunalpolitik am Herzen“ liege, als „ehrenamtliches Ratsmitglied kandidieren.

Nach dem Verzicht Rödigs auf eine erneute Kandidatur stehen bislang drei Kandidaten für seine Nachfolge fest: Für die CDU tritt Michael Zimmermann an, die SPD kürte Andreas Wilde zum Bürgermeisterkandidaten. Und als freier Bewerber stellt sich Tobias Walter dem Votum der Wähler. (ran)

Strafbarer Schuhtausch
Hauenstein (ots) - Eine 21-jährige Frau aus Pirmasens fuhr mit der Bahn nach Hauenstein und begab sich auf der Schuhmeile in ein Schuhgeschäft. Dort tauschte sie ihr bisheriges Schuhwerk in ein paar neue Badeschuhe und nahm zusätzlich ein paar Flipflops an sich. Anschließend verließ sie das Geschäft ohne zu bezahlen. Aufmerksame Angestellte hatten die Frau allerdings bei der Tatausführung beobachtet und bis zum Bahnhof Hauenstein verfolgt. Dort konnte sie bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Die Frau war der Polizei bereits einschlägig bekannt. Sie stand zudem unter deutlichem Alkoholeinfluss. (Polizeidirektion Pirmasens)

Anzeige

Fahrerlaubnisklasse reicht nicht aus
Dahn-Reichenbach (ots) - Am Montagnachmittag wurde ein 25-jährigerFahrzeugführer aus der Verbandsgemeinde Rodalben kontrolliert, der mit seinem Mercedes-Sprinter auf der B 427 einen nicht zugelassenen Pkw Audi abschleppte. Da für das Schleppen keine Genehmigung der Kreisverwaltung vorlag und kein erlaubnisbefreiender Grund, wie beispielsweise eine Fahrzeugpanne, zu erkennen war, wurde die Weiterfahrt untersagt. Zum Führen des vorliegenden Gespanns war die Fahrerlaubnis Klasse C1E erforderlich, der Fahrzeugführer ist aber lediglich in Besitz der Klasse B. Zudem bestand war das geschleppte Fahrzeug weder zugelassen noch versichert. Auf den jungen Mann kommennun Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Pflichtversicher-ungsgesetz zu. (Polizeidirektion Pirmasens)
Beim Einkauf bestohlen
Dahn-Reichenbach (ots) - Während eine 87-jährige Geschädigte am Montag zwischen 11.40 und 12.00 Uhr in einem Discounter ihre Einkäufe erledigte, entwendete ein bislang unbekannter Täter in einem unachtsamen Moment aus der durch die Geschädigte über der Schulter getragenen Umhängetasche einen Geldbeutel mit Bargeld und Scheckkarten. Personen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 06391-9160 mit der Polizei Dahn in Verbindung zu setzen. (Polizeidirektion Pirmasens)