Die Dachsanierung am Wanderheim „Dicke Eiche“ ist abgeschlossen

HAUENSTEIN. Gut 40.000 Euro hat der Pfälzerwaldverein Hauenstein in die Dachsanierung am Wanderheim „Dicke Eiche“ gesteckt. Die Arbeiten, die von der einheimischen Firma Keller in den beiden vergangenen Wochen ausgeführt wurden, sind weitgehend abgeschlossen. Lediglich das Gerüst ist noch abzuräumen.

Wie der PWV-Vorsitzende Raymund Burkhard mitteilte, seien beim Austausch von Dachfenstern im „Mittelteil“ der beliebten Waldgaststätte im vergangenen Jahr Schäden an der Dacheindeckung und der Dämmung offenbar geworden, die eine umfängliche Sanierung notwendig machten.

Auch die Lattung sei durch eindringende Feuchtigkeit morsch geworden und musste erneuert werden, die Bleche an den Dachgauben waren zu ersetzen. Das Dach der 1974 eingeweihten Hütte wurde mit Berliner Wellen neu eingedeckt. (ran)