Hauensteiner KJG-Gruppe hatte hohen Besuch

6. Juni 2019
By
image_pdfimage_print

HAUENSTEIN. Hohen Besuch hatte die Hauensteiner KJG-Gruppe, der für die 72-Stunden-Aktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) die Aufgabe gestellt worden war, „neue Lebensräume in der Natur“ zu schaffen. Bischof Karlheinz Wiesemann stattete der rund 15 Jugendliche umfassenden Gruppe bei den vorbereitenden Arbeiten am Pfarrheim einen Besuch ab. Der Bischof lobte die Jugendlichen für ihr gesellschaftliches Engagement und legte auch nicht ungeschickt Hand an Motorsäge und Schleifmaschine an. Die KJG rodete eine mit Brombeerhecken bewachsene Fläche am Fahrradweg nach Spirkelbach und schuf dort unter anderem ein Insektenhotel, eine Trockenmauer und eine Igelhaufen. Die Jugendlichen konnten bei der Umsetzung auf die Unterstützung von Sponsoren ebenso bauen wie auf den fachmännischen und tatkräftigen Rat von Fachleuten. Unter anderem halfen Pferd „Feli“ und der Traktor von Gerhard Vögler dabei, das verwilderte Land herzurichten. Neben der KJG waren auch die Pfadfinder von der Hauensteiner DPSG in die 72-Stunden-Aktion eingebunden. Sie bauten –ebenfalls mit einem guten Dutzend Helfer- einen durch den Sturm zerstörten Unterstand am Jugendzeltplatz im Stopper wieder auf. (ran)

Strafbarer Schuhtausch
Hauenstein (ots) - Eine 21-jährige Frau aus Pirmasens fuhr mit der Bahn nach Hauenstein und begab sich auf der Schuhmeile in ein Schuhgeschäft. Dort tauschte sie ihr bisheriges Schuhwerk in ein paar neue Badeschuhe und nahm zusätzlich ein paar Flipflops an sich. Anschließend verließ sie das Geschäft ohne zu bezahlen. Aufmerksame Angestellte hatten die Frau allerdings bei der Tatausführung beobachtet und bis zum Bahnhof Hauenstein verfolgt. Dort konnte sie bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Die Frau war der Polizei bereits einschlägig bekannt. Sie stand zudem unter deutlichem Alkoholeinfluss. (Polizeidirektion Pirmasens)

Anzeige

Fahrerlaubnisklasse reicht nicht aus
Dahn-Reichenbach (ots) - Am Montagnachmittag wurde ein 25-jährigerFahrzeugführer aus der Verbandsgemeinde Rodalben kontrolliert, der mit seinem Mercedes-Sprinter auf der B 427 einen nicht zugelassenen Pkw Audi abschleppte. Da für das Schleppen keine Genehmigung der Kreisverwaltung vorlag und kein erlaubnisbefreiender Grund, wie beispielsweise eine Fahrzeugpanne, zu erkennen war, wurde die Weiterfahrt untersagt. Zum Führen des vorliegenden Gespanns war die Fahrerlaubnis Klasse C1E erforderlich, der Fahrzeugführer ist aber lediglich in Besitz der Klasse B. Zudem bestand war das geschleppte Fahrzeug weder zugelassen noch versichert. Auf den jungen Mann kommennun Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Pflichtversicher-ungsgesetz zu. (Polizeidirektion Pirmasens)
Beim Einkauf bestohlen
Dahn-Reichenbach (ots) - Während eine 87-jährige Geschädigte am Montag zwischen 11.40 und 12.00 Uhr in einem Discounter ihre Einkäufe erledigte, entwendete ein bislang unbekannter Täter in einem unachtsamen Moment aus der durch die Geschädigte über der Schulter getragenen Umhängetasche einen Geldbeutel mit Bargeld und Scheckkarten. Personen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 06391-9160 mit der Polizei Dahn in Verbindung zu setzen. (Polizeidirektion Pirmasens)