„Hausbesetzer“ auf dem Vogelhaus

7. Februar 2020
By
image_pdf

HAUENSTEIN. Zu den Gästen am Futterhäuschen, das eigentlich für die Vögel gedacht ist, gesellt sich seit einigen Tagen in einem Hauensteiner Garten immer wieder ein Eichhörchen, das sich an den Vögeln zur Verfügung gestellten Sonnenblumenkernen und Nüssen labt. Dabei erweist sich das putzige Tierchen als „Hausbesetzer“, nimmt es doch den ganzen Raum des Futterhauses in Anspruch, verweilt geraume Zeit und lässt dann den Meisen, Gimpeln, Kleibern oder Rotkehlchen, die auch gerne mal vorbeischauen, keine Chance. Manchmal ist es auch sehr hektisch unterwegs und holt sich im Häuschen ein paar Körner, um sie anschließend am Boden zu vergraben.  Die rotbraunen Tierchen sind im Winter nur für wenige Stunden am Tag aktiv, wenn sie nicht gerade in ihrem Kobel –so heißt ihr Nest- schlafen. In dieser kurzen Zeitspanne müssen sie ihren Bedarf an Nahrung decken. (ran)

 

Anzeige

Harde-inserat-320

Bekiffte Autofahrer
Hinterweidenthal (ots) - In der Nacht auf Mittwoch, kurz vor Mitternacht, kontrollierten Beamte der PI Dahn in der Hauptstraße einen Pkw Skoda. Bei dessen Fahrzeugführer, einem 33-jährigen Mann aus dem Landkreis Südwestpfalz, konnten während der Kontrolle deutliche Anzeichen auf Betäubungsmittelkonsum festgestellt werden. Ein Drogentest ergab, dass der Mann Cannabis konsumiert hatte, worauf ihm die Weiterfahrt untersagt und die Entnahme einer Blutprobe veranlasst wurde. Heute gegen 11.25 Uhr wurde im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle auf der B 10 im Baustellenbereich bei Hinterweidenthal ein 36-jähriger Pkw-Fahrer aus Dresden kontrolliert. Auch bei ihm waren deutliche Anzeichen auf Betäubungsmittelkonsum festzustellen, weshalb ein Drogentest durchgeführt wurde, der ebenfalls positiv hinsichtlich des Konsums von Cannabis verlief. Auch in diesem Fall musste die Weiterfahrt untersagt und die Entnahme einer Blutprobe veranlasst werden. |pidn (Polizeidirektion Pirmasens)

Anzeige

Folgenreiche Weinprobe
Hinterweidenthal (ots) - Aufgrund auffälligen Fahrverhaltens wurde durch Beamte der Polizei Dahn gestern Nachmittag gegen 17 Uhr auf der B 10 der Fahrer eines Pkw Mercedes kontrolliert. Bei dem 62-jährigen Mann aus dem Landkreis Trier-Saarburg konnte deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein Alcotest ergab 1,41 Promille. Der Mann gab an, von einer Weinprobe an der Weinstraße zu kommen und auf dem Nachhauseweg zu sein. Seiner Lebensgefährtin auf dem Beifahrersitz hatte der Wein aber wohl nicht zugesagt. Sie war nüchtern und konnte später ihren Lebensgefährten nach Hause fahren. Aber erst, nachdem dessen Führerschein sichergestellt und ihm eine Blutprobe entnommen worden war. |pidn (Polizeidirektion Pirmasens)