Hochwertige Kunst bekannter pfälzischer Künstler an “Aktion-Afrika” gespendet

25. November 2019
By
image_pdfimage_print

HAUENSTEIN. Hochwertige Kunst bekannter pfälzischer Künstler kaufen – und dabei Gutes tun. So lässt sich eine Initiative der Hauensteiner „Aktion Afrika“ überschreiben.

Zur Finanzierung der Arbeit des Vereins in Kenia und Tansania hat ein Hauensteiner Mitbürger mehrere Werke namhafter pfälzischer Künstler zur Verfügung gestellt. „Für diese großherzige Geste danken wir von Herzen“, stellt die „Aktion Afrika“ fest. Und: „Wir wollen nun diese Bilder gegen Gebot verkaufen und den hoffentlich namhaften Erlös für unsere Projekte verwenden.“

Bei den gespendeten Bildern handelt es sich zum einen um eine Radierung von Werner Brand mit dem Titel „Die Prozession“ (e.A., entstanden 1969 in Salzburg). Werner Brand gilt als einer der renommiertesten pfälzischen Künstler der vergangenen Jahrzehnte. Zahlreiche Auszeichnungen wie der Purrmann-Preis begründeten Brands Ruf als „Pfalzklassiker“.

Ein Pfalzklassiker ist sicher auch Gerhard Messemer, der mit dem Kunstpreis der Südlichen Weinstraße und dem Pfalzpreis für Grafik ebenso ausgezeichnet wurde wie mit dem Preis des Landes Rheinland-Pfalz. Seine Bilder sind nicht nur in bekannten Galerien europaweit präsent, sondern schmücken auch zahlreiche Landesregierungen, Ministerien und Museen.
Messemer betreibt in Saulheim eine eigene Galerie. Aus seinem Oeuvre wurde den Afrikahelfern die Grafik „Wintersaat“ (5/60 von 1989) zur Verfügung gestellt.

Außerdem erhielten sie zwei expressionistische Aquarelle pfälzischer Landschaften und zwei botanische Zeichnungen. Alle Bilder sind hochwertig gerahmt. Interessenten können unter der Email-Adresse helfen@aktion-afrika.de weitere Infos einholen und ein Gebot für die Bilder abgeben.  (ran)

Unter Drogen stehender Mopedfahrer
Dahn (ots) - Am Mittwoch gegen 16.15 Uhr konnte ein amtsbekannter 49-jähriger Mann aus dem Dahner Felsenland dabei betroffen werden, als er mit einem nicht zugelassenen Moped ohne Kennzeichen die Mühlgasse in Dahn befuhr. Da er unter dem Einfluss von Amphetamin stand, musste ihm eine Blutprobe entnommen werden. Bei Durchsuchung seiner Person konnten rund 18 Gramm Amphetamin und eine größere Menge Bargeld aufgefunden werden, bei der es sich mutmaßlich um Dealgeld handeln dürfte. Sowohl Betäubungsmittel als auch das Geld und das Moped wurden sichergestellt. (Polizeidirektion Pirmasens(

Anzeige

Überwachung Nachtfahrverbot
Hinterweidenthal (ots) - Im Rahmen einer Großkontrolle am Donnerstag von 19.00 bis 03.00 Uhr wurde durch die PI Dahn das Nachtfahrverbot für Lkw ab 7,5t auf der B 10 überwacht. Hierbei konnten insgesamt 16 Lkw-Fahrer festgestellt werden, die widerrechtlich auf der B 10 unterwegs waren. Weitere 25 Fahrzeugführer wurden wegen anderer Mängel oder Verstößen beanstandet. Bei der Kontrolle wurde die PI Dahn durch die Bereitschaftspolizei und das Technische Hilfswerk Hauenstein unterstützt. (Polizeidirektion Pirmasens)
LKW-Unfall auf der B10 bei Annweiler
Annweiler (ots) - Am Morgen des 25.11.2019, gegen 06.52 Uhr, ereignete sich auf der B10 in Höhe Annweiler ein LKW-Unfall. Ein 49-jähriger slowakischer Sattelzug-Fahrer war unterwegs in Richtung Pirmasens. Zwischen dem Löwenherz- und dem Staufertunnel kam er aus ungeklärter Ursache nach links auf die Fahrspur des Gegenverkehrs. Dort stieß er mit einem entgegenkommenden deutschen Lastzug zusammen. Durch die umher fliegenden Trümmerteile wurde ein PKW, der hinter dem deutschen Lastzug fuhr, beschädigt. Der slowakische LKW-Fahrer wurde durch Glassplitter leicht verletzt. Zur Bergung der LKW und zur Räumung der Unfallstelle war die B10 in beiden Richtungen bis 10.00 Uhr gesperrt. Auf der Umleitungsstrecke kam es zu Behinderungen. (Polizeidirektion Landau)