Hyker one E-Bike, das faltbare Klapprad

1. September 2021
By
image_pdfimage_print

HAUENSTEIN. Die Idee hat Alexander Marke, Geschäftsführer der Hauensteiner Bike-Schmiede „Endorfin“ aus Amerika mitgebracht. An den Stränden Kaliforniens waren ihm mehr und mehr E-Bikes mit auffällig kleinen Rädern und auffällig dicken Reifen aufgefallen, die von jungen Männern und Frauen mit offensichtlichem Spaß über die weiten Strände an der Westküste bewegt wurden. Sein Gedanke: Wäre das nicht auch etwas für den deutschen Markt? Die Antwort hat auch Folgen für den Standort Hauenstein.

Nach den Beobachtungen in Kalifornien folgte eine Zeit der Überlegungen, eine Zeit der Recherche. Ein Geschäftspartner sondierte bei Lieferanten in Fernost, ob, wo und wie die Teile für ein solches Fahrrad geliefert werden könnten. Und er wurde fündig, stieß in China auf einen Hersteller, der die Rahmen für das Fahrrad liefern konnte. Ein Designer wurde für Endorfin tätig und lieferte die letztlich umgesetzten Entwürfe eines Klapprades, das den Vorstellungen Alexander Markes entsprach.  Weitere Elemente kamen aus bekannten und weniger bekannten Fabriken: 2020 konnten die ersten Räder in Hauenstein montiert werden und unter dem Markennamen „Hyker“ vor allem online vertrieben werden.

Der Hingucker schlechthin an den nur in schwarz und weiß erhältlichen Bikes sind die Räder und Reifen: Auf einer 20-Zoll-Felge sind 23 Zoll große Bigfoot-Allterrain-Reifen montiert, die sich besonders für Sand und Strand, für Wald- und Feldwege eignen, aber auch auf befestigten Wegen und Straßen eine gute Figur machen. Vor allem sie verpassen dem „Cruiser“, das vorne und hinten gefedert ist, sein nicht alltägliches Outfit.

Ausgestattet sind die Bikes mit einer Shimano Sieben-Gangschaltung und mit Akkus von Samsung oder LG. Sie treiben einen Nabenmotor mit 630 Wh aus dem chinesischen Haus Bafang an, der eine Spitzenleistung von 630 Watt zu leisten vermag und bei mittlerer Unterstützung eine Reichweite von 90 Kilometern aufweist. Verzögert wird das Gefährt mit mechanischen Scheibenbremsen. Die Elemente sorgen für ein ganz besonderes Fahrerlebnis: Dynamisch und kraftvoll und dabei recht bequem bewältigt das Fahrrad eine kleine Testfahrt rund um die Schuhmeile.

Ganz neu auf dem Markt ist mit dem „Hyker one pro“ eine Version mit einem noch stärkeren 880 Watt-Motor, einer entsprechend größeren Reichweite von 140 Kilometern und hydraulischen Scheibenbremsen. Die Pro-Version ist für 2349 Euro zu haben, die Basis-Version kostet 1999 Euro. Bestellt werden kann das Gefährt über die Web-Seite www.hyker.de, Probefahrten können unter der Telefon-Nummer 06392-393405 vereinbart werden. Die Lieferzeit beträgt etwa 14 Tage, so der Endorfin-Chef.

Das Fahrrad ist über einen Schnapphebel und einen Bolzen einfach zu „falten“. Mit seinem Gewicht von rund 30 Kilogramm ist es allerdings keineswegs ein Leichtgewicht, wobei auch ein nur 18 Kilogramm schweres Gerät im Portfolio ist, das aber kaum nachgefragt werde, so Alexander Marke. Viele „Campmobilisten“ finden Gefallen an dem außergewöhnlichen Fahrrad. „Rund 50 Prozent der Produktion gehen an Leute, die mit dem Camper unterwegs sind“, sagt der Hyker-Chef. Die andere Hälfte geht an Pendler, die es als Autoersatz nutzen, und an viele „Spaßbiker“, die mit die dicken Reifen über alle möglichen Strecken rollen lassen.

Mit seiner besonderen Form des Vertriebs hat der „Hyker“ ein Alleinstellungsmerkmal. „Wir sind der Überzeugung, dass ein Kunde, der ein hochwertiges E-Bike kauft, auch eine ordentliche Übergabe des Produktes verdient“, stellt Marke fest. Nach der Montage, die derzeit noch im Gebäude von „Sport-Marke“ in der Schuhmeile erfolgt, liefern deshalb Mitarbeiter die Bikes persönlich und kostenfrei bei den Kunden ab, bauen das Fahrrad auf und erklären, wie es funktioniert und was bei der Pflege zu beachten ist. Einen Support bietet man auch online an. „Hyker“-Bikes rollen mittlerweile überall in der Republik: „Wir haben sie schon in Kiel abgeliefert und auch in Rosenheim“, erzählt Alexander Marke. Je fünf Bikes werden per Tour ausgeliefert.

Die Nachfrage ist groß. Und deshalb hat das Unternehmen auch Schritte zur Expansion unternommen: Marke hat im interkommunalen Gewerbegebiet Wilgartswiesen / Hauenstein 5000 Quadratmeter erworben: „Dort wird eine Montagehalle mit Büros und Lager entstehen. Wir wollen eine Montagelinie aufbauen, auf der im Jahr rund 1000 „Hyker“-Bikes entstehen können.“ Bis zu 13 Arbeitsplätze sollen dort entstehen.

 

 

Information zur Waldbestattung im RuheForst

Am Sonntag, 3. Oktober 2021 findet im RuheForst® Südpfälzer Bergland Wilgartswiesen eine kostenlose, etwa einstündige Führung statt, bei der sich Interessierte über die Möglichkeiten der Waldbestattung im RuheForst informieren können.

Treffpunkt: 10.00 Uhr am Parkplatz „RuheForst“.
Anfahrt: B 10, Abfahrt Wilgartswiesen/ Hermersbergerhof, ca. 3 km auf der K 56 Richtung Hermersbergerhof bis zum Hinweisschild „RuheForst“ links.

Weitere Termine in 2021, jeweils um 10.00 Uhr:

So 31. Oktober/
So 7. November/
So 5. Dezember 2021.

Kontakt: Tel. 06392 4090177 oder E-Mail info@ruheforst-suedpfaelzerbergland.de.

Anzeige

Reste - Abverkauf

Toner Canon 707 original color

1x Cyan 65,78 inkl MwSt zzgl. Versand

1x Magenta 65,78 inkl MwSt zzgl. Versand

Bahnhofstraße 75, 76846 Hauenstein

Tel.: 0 63 92 / 4 09 06 00