In Hauenstein etabliert sich eine neue Sportart

18. Juni 2019
By
image_pdfimage_print

HAUENSTEIN. In Hauenstein etabliert sich offenbar eine neue Sportart: Zwischen zehn und 15 Personen treffen sich regelmäßig, um ihre Fertigkeiten beim Dartspiel auszubauen. Mit dem Frühlingsfest-Turnier stellten die Dartfreunde Hääschde ihre Sportart im Festzelt auf dem Oberen Rathausplatz vor, die bei großen Turnieren längst Kultstatus erreicht hat und große Arenen füllt.

Das Turnier, an dem rund 20 Dartspieler teilnahmen, hatte doch einige Interessierte als Zuschauer in das Festzelt auf dem Rathausplatz gelockt, die das Geschehen vor den beiden Dartboards verfolgten. Es war das erste von vier Turnieren der Hääschdner „Vier-Scheiben-Tournee“ und  wurde nach dem Modus „Double Out 501“ gespielt.

„Double Out“ bedeutet, dass der letzte Dart zwingend ein Treffer auf ein Doppelfeld sein muss, wozu natürlich auch das Bulls Eye zählt, wie der rote Scheibenmittelpunkt genannt wird. Wirft ein Spieler in einer Runde mehr Punkte als die ihm verbliebenen, sind seine Würfe dieser Runde ungültig.

Gezielt wurde im K.o-System mit den klassischen Steeldarts –also mit Pfeilen, bei denen die Spitze aus Metall besteht-  auf das genau 2,73 Meter entfernte Sisal-Dartboard. Die vom Spieler mit drei Pfeilen erreichten Punkte werden vom Ausgangswert 501 abgezogen. Wer zuerst genau null Punkte erreichte, hatte gewonnen. Am besten zielte am Montagabend  Michael Brödel aus Annweiler, der im Finale Steffen Weber aus Hauenstein bezwang. Der aus Erfweiler stammende Hauensteiner Timo Cornet belegte Rang drei vor Felix Schrom aus Wilgartswiesen.

Ein gutes Dutzend Dartspieler zählen zu den Dartfreunden Hääschde, die die Hauensteiner Open-Air Darts-Meisterschaft 2019 aus der Taufe gehoben haben, bei dem der Sieger den Pokal des Ortsbürgermeisters erhalten wird. Diese Meisterschaft wird bei der  „Vier-Scheiben-Tournee“ ausgespielt, deren erste Station das Hauensteiner Frühlingsfest war. Die Serie wird fortgesetzt beim SCH-Sportfest  am 27. Juli und beim Schwimmbadfest am 17.08.19. Ihren Abschluss findet sie bei der Keschdewoch im Festzelt der Metzgerei Hanß am 16.10.

Die Hauensteiner Dartfreunde treffen sich regelmäßig am Donnerstagabend  im Sportheim des SCH zum Training. Dartspieler aus Hauenstein, Wilgartswiesen, Fischbach und Annnweiler zählen zu der Gruppe, die regelmäßig eigene kleine Turniere um den Typosatz-Pokal ausrichten.

Ab und an ist man auch, wie Udo Memmer, einer der Macher, berichtet,  bei Turnieren in der Region am Start, in Annweiler beispielsweise oder in Vorderweidenthal. Demnächst wolle man auch eine Freundschaftsbegegnung mit einer Karlsruher Mannschaft, die am Ligabetrieb teilnimmt, durchführen. „Da wollen wir mal sehen, wo wir stehen…“, sagt Udo Memmer. (ran)

 

Versuchter Tageswohnungseinbruch
Hauenstein (ots) - Unbekannte Täter hebelten gestern, im Zeitraum von 14:30 bis 17:50 Uhr, im "Schulrech" ein Küchenfenster auf. Zwei Schlafzimmer wurden durchwühlt. Da nichts entwendet wurde und der Hausflur hinter der offenstehenden Wohnungstür noch warm war, wäre es möglich, dass der gerade ankommende Hausbesitzer die Täter störte. Der Schaden am Küchenfenster wird auf 750 Euro geschätzt. Zeugen, die im Zusammenhang mit dem Einbruch Beobachtungen gemacht haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalinspektion Pirmasens unter der Telefonnummer 06331-520-0 oder per E-Mail kipirmasens@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen. (Polizeidirektion Pirmasens(

Anzeige

Versuchter Einbruch in Schule
Hauenstein (ots) - Unbekannte Täter versuchten, im Zeitraum von Dienstag, 17:00 Uhr, bis Mittwoch, 09:15 Uhr, durch die Hintertür der Wasgau-Realschule einzubrechen. Trotz Ansatz eines Hebelwerkzeuges gelang es den Tätern nicht, die Tür zu öffnen. Der Schaden an der Tür wird auf 200 Euro geschätzt. Zeugen, die im Zusammenhang mit Einbruchsversuch Beobachtungen gemacht ha-ben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalinspektion Pirmasens unter der Telefonnummer 06331-520-0 oder per E-Mail kipirmasens@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen. (Polizeidirektion Pirmasens)