Mensa der Hauensteiner Wasgauschule soll bis zum Schuljahresbeginn 2019/20 fertiggestellt sein

13. März 2019
By
image_pdfimage_print

Foto: Der Kreis als Schulträger der Realschule plus Hauenstein investiert brutto 930.000 Euro in den Umbau der bisherigen Pausenhalle in eine rund 170 Quadratmeter große Mensa, die zum Schuljahresbeginn 2019/20 fertiggestellt sein soll. (ran)

HAUENSTEIN. Wie die Pressestelle der Kreisverwaltung mitteilte, liegen die Arbeiten beim Umbau der Pausenhalle der Hauensteiner Wasgauschule zu einer großzügigen Mensa sowohl im geplanten Kosten- als auch im Zeitrahmen. Der Kreis als Schulträger der Realschule plus investiert brutto 930.000 Euro in das Projekt, das zum Schuljahresbeginn 2019/20 fertiggestellt sein soll.

Die neue Mensa, die die verschiedenen Provisorien, mit denen der Ganztagsbetrieb der Schule in der Vergangenheit leben musste, beendet, entsteht am Platz der bisherigen Pausenhalle. Ihre beiden offenen Seiten wurden bereits mit einer Aluglasfassade geschlossen, sodass ein rund 170 Quadratmeter großer Raum entstanden ist, der die Essensausgabe und den Speisesaal für die Ganztagsschüler aufnehmen wird. Als Mehrzweckraum wird er auch für sonstige Schulveranstaltungen nutzbar sein.

Nachdem die Glasfassade montiert wurde, konnte „die Baustelle beheizt und mit dem Innenausbau und den Haustechnikarbeiten begonnen werden“, teilte die Kreisverwaltung weiter mit. Alle notwendigen Arbeiten mit Ausnahme der Außenanlage und der Malerarbeiten seien  bereits vergeben. Rund um die künftige Mensa zieht sich bereits eine pergolaähnliche Überdachung, die als Schattenspender für die Mensa und bei Regen als Pausenhalle dienen kann.

Im Zuge der umfänglichen Umbaumaßnahme wird auch die bisher von der Pausenhalle aus erreichbare Toilettenanlage grundlegend verändert. Sie wird jetzt über einen vom Foyer der Schule ausgehenden Flur, der hinter der künftigen Mensa liegt, erschlossen. Die Sanitärräume wurden auf Rohbauniveau rückgebaut. Sie werden total erneuert und behindertengerecht angelegt. Die Grundinstallation ist bereits weitgehend erledigt.

Für die Zeit der Bauarbeiten nehmen zwei vor dem Schulgebäude platzierte Container die Pausentoiletten auf. Der Haupteingang der Schule ist derzeit geschlossen. Die Schule ist über den Eingang am Lehrerparkplatz erreichbar. (ran)

 

Verkehrsunfall mit verletzten Personen auf der B10
Hinterweidenthal. Am Nachmittag des 14.03.2019, ereignete sich auf der B10 im Baustellenbereich bei Hinterweidenthal ein Verkehrsunfall, bei welchem 4 Personen verletzt wurden. Ein 43-jähriger PKW-Fahrer, welcher die B10 in Richtung Pirmasens befuhr, kam aus bislang ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem entgegenkommenden PKW einer 28-jährigen Frau zusammen. Durch den Unfall wurden der Fahrer und die beiden Insassen des unfallverursachenden PKW leicht verletzt. Die Fahrerin des entgegenkommenden Pkw wurde schwer verletzt. Alle Verletzten wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser verbracht. An beiden PKWs entstand ein Schaden von etwa 20.000 EUR. Die B10 musste zeitweise gesperrt werden und es bildete sich in beiden Richtungen ein Rückstau. (Polizeidirektion Pirmasens)

Anzeige

Köperverletzung im Dahner Festzelt
Dahn (ots) - Im Verlauf der Veranstaltung am Abend des 02.03.2019 kam es im Dahner Festzelt zu Streitigkeiten zwischen einem Ehepaar und einer bislang unbekannten weiblichen Person. Als zwei weibliche Gäste den Streit schlichten wollten, wurden diese ebenfalls durch das Ehepaar angegriffen und verletzt. Hinweise an die Polizei Dahn (Tel: 06391/916-0). (Polizeidirektion Pirmasens)

Anzeige

Harde-inserat-320