„Mit dem Mofa durch den kulinarischen Jahreskreis“

10. Juli 2019
By
image_pdfimage_print

HAUENSTEIN. Die „Zündkatzen“ sind als kommunikative, kreative, manchmal auch schräge Frauengruppe bekannt, die die Liebe zu den klassischen Mofas verbindet, die aber auch immer wieder abseits von Zweitaktern, von Schrauberei und Ausfahrten für eine Überraschung gut ist. Jetzt hat die Hauensteiner „Mofagang“ ein Kochbuch herausgegeben: Unter dem Titel „Mit dem Mofa durch den kulinarischen Jahreskreis“ und auf 114 hübsch aufgemachten Seiten geben sie Einblick, was Zündkatzen kochen und backen, mischen und brauen, essen und trinken…

Dass die Liebe zum Mofa, jenen in der Regel betagten Zwittern aus Fahrrad und Moped, die gerade mal 25 Sachen auf den Tacho bringen, und die Freude am Kochen zusammenfanden, hat einen einfachen Grund, wie wir lesen: „Jedes Mal, wenn etwas Entscheidendes im Leben der Zündkatzen geschieht, ist auch ein spezielles Gericht damit verknüpft“, heißt es im Vorwort. Und später: „Mofa bleibt Mofa. Ohne Elektronik. Retro. Analog. Und so geht es uns auch beim Kochen, Backen oder Bierbrauen. Selbst gebastelt funktioniert und schmeckt immer noch am besten!“

Ohne Expertise geht es freilich nicht: Mit Jule Backenstraß zählt schließlich auch eine gelernte Köchin zum Autorinnentrio. Die „Präsidentin“ der Zündkatzen wird als die „Gewürzmischung dieses Buches“ vorgestellt. Katrin „Katz“ Graf, die Lehrerin und Musikerin im Team, sorgt für auflockernde „Geschichten und Anekdoten“, die den Jahreskreis der „Zündkatzen“ bestimmen, und Mona Dech schließlich wird als „Kreative der Katzen“ beschrieben: Sie ist studierte Modedesignerin und mit für das Layout des Buches verantwortlich.

Zur Sache: Die "Zündkatzen"
Zu den Zündkatzen zählen außer dem Autoren-Trio sechs weitere junge Frauen. Seit ihrer Gründung 2013 ist die „Gang“ immer wieder gut für Aktionen, die Aufsehen erregen und auch auf breite Presseresonanz stoßen – bis hin zu „Spiegel Online“: So finanzierten sie über Benefiz-Veranstaltungen und über eine Crowd-Funding-Aktion einen Lift für ein behindertes Mädchen, sie organisierten ein „Mofastival“, zu dem zahlreiche Mofafreaks aus ganz Deutschland und der Schweiz in Hauenstein zusammenkamen, sie waren Teil einer „Doku-Soap“ von RTL und traten in der SWR-Show „Sag‘ die Wahrheit“ auf. Man darf gespannt sein, was als Nächstes kommt…(ran)

Die Seiten des Buches sind optisch bunt und abwechslungsreich gestaltet, bieten für jeden Monat neben den einleitenden Storys aus dem Zündkatzen-Leben jeweils meist den Jahreszeiten angepasste Aperitifs, Vor- und Hauptspeisen sowie einen Nachtisch: Sie werden mit der Zubereitungsdauer („Fahrzeit“), dem Schwierigkeitsgrad („Gelände“), mit Zutaten und Zubereitung vorgestellt. Fotos von Mofa-Events und von fertigen Gerichten ergänzen die Seiten.

Unter den vielen Rezepten findet sich Ausgefallenes wie der als „Helfer in allen Lebenslagen“ gewürdigte „Eisgutselschnaps“, der „auf einer Basis von 40 Stück Gletscher Eisbonbons“ angesetzt wird, Exotisches wie „McBeths Mangold-Linsen-Curry“, überaus Alltägliches wie Flammkuchen –freilich im „Zündkatzenstyle“- oder Ravioli „Katzengold“. Und es findet sich auch das eine oder andere aus der traditionellen Oma-Küche: die „Pälzer Grumbeersupp“ etwa und „Rostige Ritter“. Veganes ist dabei wie die „Bohnenburgerpatties“ und Fleischlastiges wie der Hasenbraten „Road Kill“, Scharfes wie die Pizza „I will survive“ oder Süßes wie die „Zimtkatzen“.

Ein Jahr lang habe man an dem Kochbuch gearbeitet und die Rezepte bei den verschiedensten Mofa-Ereignissen ausprobiert, berichtet Katrin Graf. Das Buch, das im Come-On-Media-Verlag in Gerlingen erschienen ist, wird über den Buchhandel vertrieben und ist unter der ISBN 978-3-946650-06-5 zu haben. Es kostet 15,50 Euro.

Nach Unfall abgehauen
Dahn (ots) - Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Montag zwischen 09.30 - und 11.00 Uhr vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen auf dem Parkplatz des Seniorenwohnheimes in der Hauensteiner Straße abgestellten Pkw BMW der 1er-Reihe, Farbe blau, und entfernte sich anschließend vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Am BMW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter Tel.-Nr. 06391-9160 mit der Polizeiinspektion Dahn in Verbindung zu setzen. (Polizeidirektion Pirmasens(

Anzeige

Trunkenheit im Verkehr
Dahn - In der Nacht zu Samstag, den 12.10.2019 gegen 02:20 Uhr kontrollierten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Dahn in der Hauensteiner Straße in Dahn einen 56-jährigen Fahrzeugführer mit seinem PKW. Bei der allgemeinen Verkehrskontrolle konnte Alkoholgeruch in der Atemluft festgestellt werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert über 1,10 Promille. Für das eingeleitete Strafverfahren wurde dem Fahrer eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Dem Fahrer droht nun eine Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder eine Geldstrafe. In der Regel wird der Fahrer als ungeeignet zum Führen von Kraftfahrzeugen angesehen und die Fahrerlaubnis entzogen. (Polizeidirektion Pirmasens)
Mehrere verbotene Messer bei Personenkontrolle aufgefunden
Hauenstein (ots) - In der Nacht von Samstag, den 05.10.2019 auf Sonntag, den 06.10.2019 kontrollierten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Dahn einen Radfahrer im Bereich der Schuhmeile in Hauenstein. Hierbei konnte bei dem 47-jährigen Mann aus der Verbandsgemeinde Hauenstein drei verbotene Einhandmesser aufgefunden und sichergestellt werden. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. (Polizeidirektion Pirmasens)